Warum eigentlich ?

 

Es regnet – das passt mir gut, denn ich möchte an meiner neuen Webseite arbeiten. Wenn die Sonne scheinen würde, wüsste ich jedoch viele andere Dinge, die ich auch gerne machen würde. Die Zeit, die ich vor meinem Mac verbringe hat sich sowieso schon deutlich erhöht, seit ich mehr und mehr fotografiere. So vergeht Stunde um Stunde, manchmal bis spät in die Nacht.

Warum mache ich das eigentlich ?

2 Stunden Fotoshooting bedeuten meistens 4 Stunden vor dem Computer. Vor jedem Shooting mache ich mir oft stundenlang Gedanken über Licht-Set-up, Bildidee und Gestaltung, danach müssen die Bilder importiert und gesichert werden. Dann wird bearbeitet, optimiert, gebastelt und gestaltet. Hier noch ein Preset in Lightroom ausprobieren, da mit Snapseed rumspielen etc.. Natürlich macht mir das auch alles Spass. Trotzdem kommen so etliche Stunde zusammen, die ich in meinem Fotostudio vor dem Computer verbringe. Wenn es eine Auftragsarbeit ist, müssen die Bilder auch irgendwie zum Kunden kommen. Sei es eine online-Galerie oder eine Foto-CD.  Und auch Urlaubsbilder wollen irgendwann mal gesichtet, sortiert und bearbeitet werden. Auch das kostet Zeit.

Aber warum denn nun das alles ?

Fotos sind Momentaufnahmen, die bleiben. Die schönste Hochzeitstorte ist irgendwann aufgegessen, die tollste Blumenwiese ist irgendwann wieder verblüht, die süßen kleinen Wonneproppen sind irgendwann groß und der beste Urlaub hat irgendwann ein Ende.

Bilder bleiben erhalten. Ein Foto kann ich immer und immer wieder anschauen, ich kann es verschicken, verschenken, einkleben und aufhängen.

Darum mache ich das !

Fotografie ist meine absolute Leidenschaft und ich bin froh heute da zu sein, wo ich bin.

In diesem Sinne – schönes Wochenende. Ich werde jetzt noch etwas fotografieren für ein neues Projekt…

Dieser Beitrag wurde unter aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.